Geschichte

PISCO ist nicht nur der Name eines Flusses und einer Hafenstadt in Peru, sondern auch des „Brandy der Anden“, des Pisco-Weinbrand.
Das Wort Pisco kommt von „pisku“, was in der Inkasprache „kleiner fliegender Vogel“ bedeutete.

Pisco (Weinbrand)

Pisco, ein Destillat aus Traubenmost, ist das alkoholische Nationalgetränk Perus und Chiles. Dem Pisco sehr ähnlich ist zudem der Singani aus Bolivien. Das ausschließliche Recht, ein Getränk namens Pisco herzustellen, wird sowohl von Peru als auch Chile beansprucht und war Gegenstand juristischer Auseinandersetzungen. In Peru und in Chile ist der Import ausländischer Weinbranderzeugnisse unter der Bezeichnung Pisco, verboten.

Bekanntestes Mixgetränk auf Pisco-Basis ist Pisco Sour. Daneben trinkt man Pisco als „Piscola“, ein Longdrink aus Pisco und Cola.